angle-double-right-blueangle-double-rightangle-down-regularangle-right-duotoneangle-right-regularangle-up-regularcontact-card-brandsenvelope-solidfacebook-f-brandsfile-pdf-lightglobe-americas-regulargoogle-plus-g-brandsinstagram-brandskununu-brandslinkedin-in-brandsmap-marker-altplay-circleplus-solidrss-brandssearch-regulartwitter-brandsuser-altuserxing-brandsyoutube-brands

Verankern Sie Ihre Strategie in der Organisation!

Wir schaffen Klarheit über Strukturen, Prozesse und Kompetenzen und befähigen Sie, diese wertschöpfend zusammenzubringen.

Target Operating Model

Strategie und Transformation erfolgreich realisieren!

Der Erfolg von neuen oder adaptierten Geschäftsmodellen stellt sich erst mit deren Implementierung ein. Schlüssel für diesen Erfolg ist die Durchgängigkeit von der Konzeptionierung bis in die operative Umsetzung hinein: Nur wenn Mitarbeiter, Prozesse, Partner und Systeme passend orchestriert und „bereit“ für den Betrieb neuer digitaler Lösungen sind, erzielen Sie einen nachhaltigen Effekt am Markt. Das Target Operation Model (TOM) stellt hierfür das optimale Werkzeug dar.

Auf dem Weg dorthin zeigt das Target Operation Model strukturiert auf, wie Organisation und Fähigkeiten zukünftig aufgebaut sein müssen, um Geschäftsmodelle zu betreiben. Werden bestehende Geschäftsmodelle innoviert, macht das TOM zudem Veränderungsbedarfe mit Blick auf Partner, Technologien und das Ökosystem (z.B. die Supply Chain) des Unternehmens sichtbar. Diese Übersichtlichkeit hilft, das Verständnis insbesondere zwischen Business- und IT-Bereichen zu schärfen sowie Potenziale und Synergien aufzuzeigen. Indem der Betrieb digitaler Lösungen bereits von Anfang an in der Konzeption mitgedacht wird, sichern Sie geplante EBIT-Effekte frühzeitig ab und vermeiden typische Showstopper der Implementierung.

Ein Target Operating Model beantwortet die zentralen Fragen:

  • Wie sollten Organisation, Fähigkeiten und Prozesse zukünftig aufgebaut sein, um digitale Lösungen zu verkaufen und zu betreiben?
  • Was bedeutet der Wandel meines Portfolios von Produkten zu Services oder Software für meine IT, meine Qualifizierung und mein Partner-Ökosystem?
  • Welche Voraussetzungen muss ich intern schaffen, damit Ergebnisse meiner (Digital)Projekte nahtlos in die Prozesse und das Mindset meiner Teams übergehen?

Unsere Beratungsleistungen zum Target Operating Model

1. Strategisches Setup analysieren

1. Strategisches Setup analysieren

Wie ist der aktuelle Betriebsmodus? Welche Elemente sind von einer Veränderung betroffen?  Welches sind entscheidende Einflussfaktoren und Stakeholder?

 

Ihr Nutzen

Transparenz über den Status Quo von bestehenden Strukturen, Prozessen und Kompetenzen sowie über Veränderungsbedarfe.

Wie können Sie das erreichen?

  • Analyse der strategischen Ziele und der Vision
  • Analyse des aktuellen Betriebsmodells seitens Business und IT inkl. der relevanten Einflussfaktoren, Kompetenzen, Partner und Kunden
  • Ableiten strategischer Grundprinzipien 
2. Target Operating Model konzipieren

2. Target Operating Model konzipieren

Wie sieht das zukünftige Target Operating Model aus? Wie lassen sich daraus konkrete Umsetzungsmaßnahmen ableiten?

 

Ihr Nutzen

Übersichtliches Zielbild des zukünftigen Betriebsmodells und konkreter Umsetzungsplan zur Verbindung von Konzeption und Operationalisierung.
 

Wie können Sie das erreichen?

  • Entwurf und Validierung des Target Operating Models basierend auf der strategischen Ausrichtung
  • Ableitung relevanter Szenarien zur Entscheidungsfindung
  • Ableitung der Umsetzungsmaßnahmen (organisatorische, prozessuale und technologische Veränderungen) inkl. Change Management und Überführung in eine Roadmap
3. Target Operating Model implementieren

3. Target Operating Model implementieren

Wie wird der Betrieb des Geschäftsmodells sichergestellt? Wie werden Organisation, Prozesse, Systeme und Strukturen optimal implementiert? 

 

Ihr Nutzen

Betriebsbereites Target Operating Model auf Basis von stakeholder- und anforderungsgerechten Strukturen, Prozessen und Kompetenzen.

Wie können Sie das erreichen?

  • Umsetzung der Implementierungsmaßnahmen inkl. Integration in bestehende Prozesse
  • Monitoring der realisierten Verbesserungen 
  • Laufende Optimierung, auch nach der abgeschlossenen Transformation

 

 

 

Target Operating Model als Enabler für die Geschäftsmodelle von Morgen

Projektreferenzen zum Target Operating Model

Insights zu Target Operating Model

Ihre Ansprechpartner zum Target Operating Model

    • Nicolina Litschgi

      Geschäftsführerin, Partnerin

      UNITY Schweiz AG

      E-Mail senden

      Zürich

    • Moritz Pfeiffer

      Mitglied der Geschäftsleitung

      UNITY Schweiz AG

      E-Mail senden

      Zürich

    • Ingo Neumann

      Geschäftsführer

      UNITY Business Consulting (Shanghai) Co., Ltd.

      E-Mail senden

      Peking

nach oben

Kontakt
aufnehmen